Mittwoch, 6. Juli 2016

Die Drei-Burgen-Tour

Irgendwie habe ich es im Moment mit Burgen und Schlössern... Heute schenkt uns Mutter Natur nochmals einen angenehm temperierten Sommertag (bis 24 Grad), den ich natürlich ausnutzen will. Die heutige Runde war eigentlich bereits im Frühling vorgesehen, ist dann aber sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Kurz nach 09.00 Uhr mache ich mich auf den Weg Richtung Balsthal, zur Burg Alt Falkenstein. Von hier aus schleiche ich dem Hang entlang nach Holderbank und weiter zum Weiler Bärenwil.

Via Asp fahre ich anschliessend am Allerheiligenberg vorbei zur Wuesthöchi und hinüber zum Chilchzimmersattel. Auf einem sehr schönen und trockenen Pfad geht es über die Lauchfluh zum Rehhag und hinunter zur Sennhöchi. Auf dem Weg hat man immer wieder eine super Aussicht. Leider sind die Wolken etwas dichter, als die Wetterfrösche prophezeit haben. Das sorgt aber immerhin für etwas zusätzliche Kühlung. Nach der Sennhöchi fahre ich weiter auf den Dielenberg, an dessen Fuss in Oberdorf Wein angebaut wird.

Lauchweid
Blick von der Lauchfluh ins Baselbiet
Oberdorf mit Weinanbaugebiet Dielenberg
Dielenbergfluh, Blick auf Niederdorf
Trail am Dielenberg
Ruine Waldenburg
Eingang zur Ruine Waldenburg
.
Ich verweile einen Augenblick beim Aussichtspunkt der Dielenbergfluh und nehme dann den schönen Trail talwärts zur Fuchsfarm. Weiter geht es zur Burgruine Waldenburg und dann auf einem wiederum sehr schönen Weg mit einigen engen Kehren hinunter zum Hof Gerstel. Jetzt führt meine Route über den oberen Hauenstein zum Farisberg und durch den Farisberggraben runter zur Burg Neu Falkenstein. Diese ist – trotz ihres Namens – älter als die auf der anderen Talseite gelegene Burg Alt Falkenstein. Und auch deutlich schlechter erhalten...
 
Ruine Waldenburg
Blick von der Burg auf das Waldenburgertal
Ruine Waldenburg
Ruine Waldenburg mit Schweizer Fahne
Weg hinunter Richtung Gerstel
Kunst am Trail (zur Ruine Neu Falkenstein)
Ruine Neu Falkenstein ob Balsthal

Nach der Burg Neu Falkenstein folgt nochmals ein kurzer Singletrail runter nach Balsthal, dann geht es Baustellen sei Dank nicht ganz standardmässig nach Hause. Mal wieder eine Tour, die nicht entweder unter 60 oder gleich über 100 Kilometer lang ist. Cool wars...
 

Höhenprofil



Tourdaten: Weite 82,6 km / Höhe 1820 m / Fahrzeit 5:23 h
GPS-Aufzeichnung der Tour ansehen: Lauchfluh-Dielenberg
 

Kommentare:

  1. Wenn Du gerne Burgen hast, wär das Aostatal nicht schlecht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci für den Tipp. Ich war schon im Aostatal, allerdings nicht mit dem Bike...

      Löschen